Bei Kurt Aeschbacher in der Schweiz

Liebe ist ... unter anderem auch die magische Anziehungskraft von unbekannten Unterwasserwelten, wenn es nach dem Schweizer Moderator Kurt Aeschbacher geht. Bei ihm war ich in der Sendung und konnte (während einiger Versprecher über Walrösser) auch den Flaschensammler Sepp Stadelmann kennenlernen, der in seinem eigenen Museum 35.000 Flaschen versammelt hat. Ob er Tauchflaschen hat, habe ich ihn leider nicht gefragt. Wie auch immer, mit dem eloquenten und herzlichen Moderator verging die kurze Redezeit wie im Fluge. Oder besser: wie auf einem kurzweiligen Tauchgang durch dunkle Höhlen, kalte Algenwälder und nasse Brunnen.