Kunzrasen

Die prosaische Erweiterung zur Kunzgalerie

 

Drehbeginn Terra X

Geschrieben am 2018-04-25

Der erste Dreh für die geplante Doppelfolge 'Faszination Wasser' für Terra X geht ins Eis der Arktis von Spitsbergen. Für die aufwendigen Dreharbeiten, die ich als Moderator begleite, sind wir im Laufe des Jahres unter anderem in einem Gletscher auf Spitzbergen, in den wassergefüllten Kalksteinhöhlen unter den Bahamas, in der Wüste Arizonas und in einer Höhle in der Schweiz. Und wenn ich weiterhin so vor mich hin stammel, kommen am Ende sogar noch zwei Filme heraus..

Die beiden Folgen laufen am 12. und 19. Mai 2019 um 19:30 im ZDF.

Brainfreeze

Geschrieben am 2018-03-29

Diving under thick ice in Greenland (and probably in the rest of the polar world) means freezing one's buns off, but enjoying fantastic visibility and a mesmerizing twilight. The ice in the Tasiilaq fjord was about one meter thick, cutting a hole was a rather sweaty task...
Greenland in the wintertime appears to be a deserted land, hostile to life and devoid of plants. However, once you start to peer under the thick layer of ice on the ocean, you will discover another world where plants still thrive, fish still swim and various species of jellyfish float effortlessly through the water at -1,5° Celsius.
From the village Tasiilaq, the Arctic Expedition company 'Northern Explorers' heads out to dive under ice, around icebergs or to spot wildlife in the vast tundra and on high mountains.

You are welcome to explore more pictures in my gallery 'IceBergs'.

Norwegens Fjorde auf ARTE

Geschrieben am 2018-03-15

Nach drei Jahren Produktionszeit ist der Naturfilmschmiede von Jan Haft nautilusfilm ein weiteres Meisterstück entsprungen: "Naturwunder des Nordens - Fjorde", der im März 2018 auf ARTE zum ersten Mal ausgestrahlt wird.

Einige Momente der Orca- und Buckelwalbegegnungen entstammen noch meiner Unterwasser-Kamera von unseren Dreharbeiten Anfang 2015 in der norwegischen Polarnacht. Ich erinnere mich an kalte Finger, dunkle und stürmische Tage, einen Laderaum voller hartgefrorener Tauchklamotten, Sauerstoffflaschen und Rettungswesten und erwärmenden Momenten, als die beiden Buckelwale direkt am einsamen Kunz vorbeiflogen. Ganz zu schweigen vom Orca-Schwarm, den ich nicht so schnell vergessen werde...

Checker Tobis Kino-Dreh

Geschrieben am 2017-12-18

Die Tage auf Tasmanien waren geprägt von der Jagd nach Seedrachen, Begegnungen mit spielwütigen Robben, dem wilden Ritt durch Unterwasserhöhlen und der Suche nach dem achtbeinigen Bären. Und das alles mit Checker Tobi, der durch die Welt reist, um ein großes Rätsel zu lösen.

Natürlich für sein großes Abenteuer, das Anfang 2019 ins Kino kommt!

Das arbeitswütige (und wie die hoppelnden Känguruhs sehr gesellige) Team der Produktionsfirma megaherz aus München wurde auf Tasmanien vor und hinter der Kamera ergänzt durch unsere Taucher von submaris, Christian Howe und Doc Florian Huber.
Und wie es die verrückten Zufälle immer so wollen, bekamen wir für die Dreharbeiten den großartigsten Abenteuer-Forschungs-Bus aller Zeiten geliehen von Stefan Froelich, der jeden und alles kennt (auch in Norddeutschland) und seit vielen Jahren auf der Insel lebt. Stefan, der erste Gang geht nicht rein. Aber anlassen kann ich die krasse Maschine jetzt... Check.

Ein passendes Weihnachtsgeschenk?

Geschrieben am 2017-11-14

Im Dumont-Verlag ist gerade ein Buch erschienen, in dem sich viele Gründe finden, warum das Meer glücklicht macht! Der Titel "Meeresrauschen" spiegelt sich in zahlreichen Geschichten wieder, die an der Ostsee, der Nordsee, am Atlantik und am Mittelmeer spielen. Insgesamt 16 Autoren und Reiseblogger haben eine Art Reiseführer zusammengestellt, der vom Meeres-ABC (H wie Hühnergott) ausgehend die Reise über (unter anderem) polnische Herrlichkeiten, Jütland, Island, die Costa Brava bis nach Lignano Sabbiadoro (wo auch immer das sein mag) beschreibt und dem Leser wunderliche Orte zum Verweilen zeigt, Kochrezepte aufführt und das Wikingermuseum in Borg schmackhaft macht.

Zwischendurch werden an ebenfalls wunderliche Menschen 10 Fragen gestellt, um einzelne Orte oder auch Berufsbilder und Hobbys am und mit dem Meer näher zu erläutern.

Einer der wunderlichen Vögel beschreibt Helgoland, die Wunderwelt der Nordsee und die Veränderungen durch Reisen, Übergepäck und das Leben auf engstem Raum...

Ich habe mal das Originalbild eingebaut, damit man den Vogel auch erkennt.

"Meeresrauschen. Vom Glück, am Wasser zu sein."

Erhältlich in der Buchhandlung um die Ecke.