Kunzrasen

Die prosaische Erweiterung zur Kunzgalerie

 

Seeadler im SPIEGEL

Geschrieben am 2022-01-13

Der SPIEGEL berichtet über unsere Arbeit an den Überresten der SMS Seeadler, die im ersten Weltkrieg auf ein Riff am Atoll Mopelia im Südpazifik auflief. Unser Unterwasserarchäologe im Team, Florian Huber, wollte seit vielen Jahren das Wrack betauchen und die spannende Geschichte von Schiff, Kapitän und Mannschaft erzählen.

Die Insel ist allerdings nur mit einem Schiff zu erreichen, die komplette Ausrüstung inklusive Tauchflaschen und Kompressor mussten wir in Französisch-Polynesien organisieren und mitbringen.

Hier gehts zum Artikel bei Spiegel+.

Und das Video läuft bei Youtube.

Sofa 2022

Geschrieben am 2022-01-09

Zuerst wollte ich eine Steinlaus für den eingeblendeten Studiohintergrund malen. Die hatte ich schon in meiner Diplomarbeit versteckt. Jetzt ist es die schadenfreudige Krabbe geworden. Ich finde, große Krabben sind häufig übel gelaunt und hecken immer etwas aus. Hummer vor Helgoland gehen sofort auf Konfrontationskurs, Taschenkrebse zwacken sich in Taucherhandschuhen fest. Vermutlich haben die noch nie eine ausgelassene Party gefeiert.

Die krawalligsten unter den Scherenhänden sind vielleicht die Kamtschatka-Krabben im Norden Norwegens, die Pate gestanden haben dürften für meine Zeichnung. Das passende Bild dazu habe ich noch auf den Blue-Screen im NDR-Studio geworfen. Der ängstliche Ausdruck der Moderatorin Inka Schneider dürfte aber eher vom Seitenblick auf meine Dauerwelle kommen.

Hier ist das Video zur Sendung.

Blue Awareness Podcast

Geschrieben am 2021-12-17

Mit Christian Weigand habe ich über Wissenswertes, Spannendes, Märchenhaftes und Alptraumartiges aus den Ozeanen gesprochen. Herausgekommen ist eine neue Folge seines Podcasts "Helden der Meere", zu finden auf seiner Seite Blue-Awareness, bei Instagram oder direkt hier in diesem Player!

Powered by RedCircle

Die Korallenbaumschule

Geschrieben am 2021-12-06

Die Naturschutzorganisation Coral Gardeners habe ich zum ersten Mal am Neujahrstag 2018 kennengelernt und ihre damalige Arbeit dokumentiert. Mittlerweile sind die Unterwassergärtner kräftig gewachsen, arbeiten mit wissenschaftlichen Instituten zusammen und inspirieren Hunderttausende Menschen weltweit.

Ende 2021 konnte ich die Gruppe rund um ihren Gründer Titouan Bernicot erneut besuchen und auch ihre neuen Aufzucht-Stationen betauchen, in denen verschiedene Arten an Leinen und auf Gestellen befestigt wachsen. Die Riffgärtner verfolgen zwei Strategien: Einerseits werden die herangewachsenen Korallen wieder im Riff befestigt und können von dort aus beschädigte Stellen überwachsen, andererseits könnte bei der Zucht eine Koralle auffallen, die toleranter gegenüber Hitzestress ist. Die Tiere würden auch bei den höheren Wassertemperaturen weiterhin vernünftig gedeihen und damit die Basis für diesen gefährdeten Lebensraum darstellen.

Weitere Fotos und Filmaufnahmen könnt ihr in meinen Reels bei Instagram sehen.

Die Party der Haie

Geschrieben am 2021-12-02

In Französisch-Polynesien im Südpazifik liegt der größte Teil des eigentlichen "Landes" im Wasser! Die polynesische Kultur, die wesentlich tiefer als unsere mit der Natur und dem Meer verbunden ist, hat an vielen Stellen zu einem guten Umweltschutz geführt: Seit 2012 ist die Region ein riesiges Schutzgebiet für Haie.

Der Pass von Tetamanu im Süden des Atolls Fakarava ist mittlerweile UNESCO Biosphärenreservat, denn er ist die Heimat der wohl größten Ansammlung Grauer Riffhaie. Geschätzt zwischen 400 und 700 Tieren leben im Pass oder in der unmittelbaren Umgebung und finden hier auch genug zu fressen. Tagsüber ist bei den Haien Chillen (sin carne) angesagt, das Rudel schwimmt lässig in der Strömung und lässt die Flossen baumeln.

In der Nacht ist es mit der Ruhe vorbei, dann gehen die Grauen Wölfe auf die Jagd ...

Filmaufnahmen davon könnt ihr in meinen Reels bei Instagram sehen.